Nachrichtenarchiv

Pfingstpokalturnier 2015

von DJK-Vorstandschaft

.

.

Fasching 2015

von DJK-Vorstandschaft

.

Kesselfleischessen 2015

von Florian Enders

Hallentunier der 1. Mannschaft

von Florian Enders

Hallentunier in Mellrichstadt am 6.01.2015

Nach drei Jahren nahm unsere schöne SG mal wieder an einem Hallenturnier teil. Da wir uns an dem Trend des Futsal nicht begeistern konnten, haben wir die Einladung des TSV Mellrichstadt zu einem privaten Turnier herzlichst angenommen. Gespielt wurde in zwei Fünfergruppen nach einem Mischmasch aus alten und neuen Regeln. In packenden 12 min musste jede Mannschaft alles geben, um am Ende die Nase vorn zu haben. In der Gruppe 1 setzte sich TSV Oberelsbach und TSV-DJK Wülfershausen für das Halbfinale durch und in Gruppe 2 die SG Unterweißenbrunn und der TSV Ostheim. Im Halbfinale trafen Oberelsbach und Ostheim aufeinander, welches 4:3 für Ostheim endete. Im zweiten Halbfinalspiel duellierten sich Wülfershausen und unsere SG. Mit einem 1:2 zogen wir ins Finale ein. In der Gruppenphase sind wir schon einmal auf Ostheim getroffen und konnten dies 3:2 für uns entscheiden. Allerdings verließen uns im letzten Spiel die Kräfte und mussten so einen 3:0 Rückstand hinterher laufen und schafften es nur noch mit einem Treffer zu verkürzen bevor die Spielzeit zu Ende war. Der TSV Ostheim beendete das Turnier als Sieger und uns blieb der Zweite Platz. Da wir nur mit der Erwartung angetreten sind Spaß am Spiel zu haben und eine ordentliche Leistung abzuliefern, war der Tag ein voller Erfolg auch wenn eventuell mehr drin gewesen wär.

Hinten v.l.: Marcus Henneberger, Florian Enders, Florian Martin; Mario Faulstich Vorne v.l.:Tobias Reder, Dominik Becker, Thorsten Griebel, Julian Enders

Hinten v.l.: Marcus Henninger, Florian Enders, Florian Martin, Mario Faulstich

Vorne v.l.: Tobias Reder, Dominik Becker, Thorsten Griebel, Julian Enders

 

Kessenfleischessen 2014

von DJK-Vorstandschaft

Kesselfleischessen in Unterweißenbrunn

 

Die DJK-Unterweißenbrunn veranstaltet am Freitag, den 14.11.2014 ein Kesselfleichessen im Sportheim.

Beginn ab 18.30 Uhr.

Anmeldung bis zum 10.11.2014 bei Josef Walter Tel. 8450

 

Wir freuen uns auf euren Besuch.

 

DJK Unterweißenbrunn

Weinprobe 2014

von DJK-Vorstandschaft

 

Eindrücke von der Weinprobe im Sportheim

der Wintergenossenschaft Thüngersheim und Divino Nordheim

 

 

 

 

 


 

.

Ein Dankeschön an Burkard Hergenhan

von Florian Enders

Ein Zeichen der Anerkennung für fünf Jahre im Dienste der Mannschaft

 

Am Sonntag nach dem Spiel wurde unser Manager und Betreuer Burkard Hergenhan zu seinem fünfjährigen Dienstjubiläum geehrt. Seit nunmehr fünf Jahren kümmert er sich um den Spielbetrieb unserer schönen SG. Sei es das wöchentliche Ausfüllen der Spielberichte, Angelegenheiten mit der Zeitung oder auch die Spielplanung und Spielverlegungen, die schon das ein oder andere Mal an den Nerven kratzte. Vor zwei Jahren stieg das Arbeitspensum als wir mit einer Reserve in die Runde starteten, aber auch dies meistert er noch heute mit Bravour.

Für seine umsichtige Arbeit rund um die Mannschaft und in der DJK Unterweißenbrunn gebührt ihm unser aller Dank!
Vielen Dank, Buri! Und weiter so!

Krimidinner - „Eine verhängnisvolle Rhöner Nacht“

von DJK-Vorstandschaft

 

Spannende Unterhaltung wurde beim Krimi-Dinner

im Sportheim der DJK Unterweißenbrunn geboten.

 

 

Mehr Bilder von Krimidinner - Klick hier -

 

Spannender als das Krimidinner kann ein Abendessen kaum sein.

Im Sportheim erwartete die Dinner-Gäste bei schönem Ambiente die erste Aufführung des etwas anderen Krimi-Dinners unter dem Motto „Eine verhängnisvolle Rhöner Nacht“.

Bei der interaktiven Kriminalgeschichte wurden die Gäste immer wieder selbst zu Akteuren gemacht.

 

„Herrschaft Zeiten, so ein Schreck: Liegt da doch der fesche Franz erschlagen hinterm Stall.

Hat er einen Einbrecher ertappt?

War´s die eifersüchtige Resi?

Oder musste der Franz sterben, weil er einem finsterem Familiengeheimnis auf der Spur gekommen ist….“

 

Unter den acht  Hauptverdächtigte behielten die Gäste meist den Durchblick.

Während die Gäste ein 3 gängiges Menü genossen – als Vorspeise wurde „Todesbleiche Kohlrobesuppe mit ersoffene Grießklößlich“ kredenzt  – waren sie gleichzeitig in die aufregenden Handlung des Theaterstücks eingebunden.

Wer ist verdächtig, wer hat ein Motiv, welche dunklen Geheimnisse werden gelüftet?

Und wie sind alle Verdächtigen miteinander verstrickt? Hier konnten die Teilnehmer ihren kriminalistischen Spürsinn beweisen. Zeit darüber nachzudenken,

hatten die Gäste beim Genießen des Hauptgerichts: „Braten vom viel zu jung verstorbenen Schwein, aufgefunden in unmittelbarer Nähe von Weckklöss und zerstückeltem Krautsalat“.

Nach dem Dessert – „Quälend langsam geschmorte Bratäpfel mit deutlichen Spuren von sterbenskaltem Vanilleeis“ – konnten die Gäste ihre Schlussverdächtigungen  abgeben.

Schließlich überführte Kommissarin Angermoser Täter. Es war der „(wird nicht bekannt gegeben)“, der alle getäuscht hatte, wurde nach langem Raten  als des Rätsels Lösung bekannt gegeben.

 

Die anwesenden Gäste dankten es ihnen mit langanhaltendem Applaus.

Die Akteur war sehr überrascht von der durchweg positiven Resonanz.

Die Idee und Organisation zu diesem außergewöhnlichen Abend durch Kordula Walter , und Sabrina Pörtner nahm schnell Form an und unterhielt schließlich am Samstagabend 42 Gäste bestens.

 

Stylingpreis für bestes Outfit:            Helma Griebel

Gewinnspiele „Wer ist der Täter“:     Marcel Mölter

 

Akteure:

Kommissar Angermoser:          Florian Seiffert Seifert

Huber, Alois:                            Gerhard Mölter

Ludmilla:                                  Sabrina Pörtner

Huber, Georg:                          Georg (Schorsch) Wappes

Charlene von Castell:              Theresa Baumeister

Huber, Xaver:                          Günther Schöppner

Die Toni (Huber):                     Martina Seuffert

Die Resi:                                  Theresa Seiffert

Der „oide“ Sepp:                     Jochen Fries

 

Fazit:

Die erste Aufführung des etwas anderen "Krimi-Dinners" war ein voller Erfolg!

Neue Fußballtrikots für die A-Jugend - Gespendet von Elektro Korb

von DJK-Vorstandschaft

 

"Die A-Jugend aus Unterweißenbrunn freut sich über einen neuen Satz Fußballtrikots.

 

Gespendet wurden sie von Elektro Korb aus Unterweißenbrunn.

 

Die jungen Fußballer, ihr Trainer Wolfgang Henninger bedanken sich bei Robert Korb für die großzügige Spende."

 

DJK Diozösanwallfahrt nach Buchen - Oktober 2013

von DJK-Vorstandschaft

files/DJK_Inhalte/News/131008_wallfahrt.jpg